Die Würde des Menschen ist unantastbar - gilt das auch für alte Menschen?


Wesentliche Fragen der heutigen Zeit resultieren aus dem dem demographischen Wandel in Deutschland: die Zahl hochbetagter und hilfs- und pflegebedürftiger alter Menschen wächst rapide. Gleichzeitig sinkt die Bereitschaft und die Möglichkeiten der jüngeren Generation, sich ausreichend um die älteren Angehörigen zu kümmern. Die Anzahl der Pflegekräfte kann diese Defizite nicht vollständig kompensieren.

Ein Arbeitsschwerpunkt der Akademie richtet sich auf die hiermit verbundenen ethischen und sozialen Fragen:

  • Wie kann eine würdevolle Betreuung von alten Menschen aussehen?
  • Wie können Angehörige in dieser verantwortungsvollen, aber psychisch, körperlich und ethisch belastenden Situation unterstützt werden?
  • Ist die Unterstützung der Betreuung von älteren Menschen mit technischen Assistenzsystemen angemessen und wie können technische Innovationen zur Lebensqualität und Zufriedenheit im Alter beitragen?
  • Was bedeutet "Würde im Alter" in der Zukunft und wie können wir dazu betragen, wertorientierte Konzepte in der demographischen Diskussion zu verankern?


Frau Meyer ist, als Mitglied der Sachverständigenkommisiion der Bundesregierung "Digitalisierung und Alter" Expertin für diese Fragen und bietet für Angehörige und Pflegekräfte entsprechende Seminare und Kurse an. In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit unseren inneren Bildernzum Thema "Alter", die fast ausnahmslos wertorientiert sind. Hier geht es um Lebenserfahrung und Güte, um Würde und Weisheit, um Mütterlichkeit und Trost, und - auch - um Durchsetzungskraft und Verantwortung und um Sehnsucht und Selbstermächtigung.


--
© WerteAkademie Dr. Sibylle Meyer gGmbH, 2022
Impressum und DatenschutzAdminSuche