Prof. Dr. Uwe Böschemeyer


Der Name Uwe Böschemeyer steht synonym für die Entwicklung der Wertimagination und die Konzepte der Wertimaginativen Logotherapie und wertorientierten Persönlichkeitsbildung.
Uwe Böschemeyer war einer der letzten Schüler Prof. Viktor E. Frankls, dem Begründer der Logotherapie und erhielt von ihm die Autorisierung zur logotherapeutischen Praxis.
Seine Dissertation über die Sinnfrage Frankls erschien 1977 als sein erstes Buch.Uwe Böschemeyer


Uwe Böschemeyer ist Autor zahlreicher Bücher, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Seine Vorträge sind in Deutschland und in Europa sehr gefragt.


1975

erwarb er bei Prof. Viktor Frankl in Wien sein Zertifikat in Logotherapie und Existenzanalyse und wurde von ihm 1980 auch zur Lehre der existenzanalytischen Logotherapie autorisiert.


1982

gründete er das Hamburger Institut für Existenzanalyse und Logotherapie, das erste dieser Art in Europa.


2000

erhielt er das Europäische Zertifikat für Psychotherapie (ECP).


2006

gründete er die Europäischen Akademie für Wertorientierte Persönlichkeitsbildung in Salzburg und leitet seitdem die Akademie als Rektor.


2007

wurde er in die österreichische Psychotherapeutenliste aufgenommen.


2012

verlegte er den Mittelpunkt seiner Arbeit nach Österreich.


2013-15

arbeitete Prof. Böschemeyer als Gastprofessor an der Viktor-Frankl-Hochschule Klagenfurt


2016



aktuell

Verleihung der Ehrenprofessur des Moskauer Universitätsinstituts für Psychoanalyse im Rahmen des 3. Weltkongresses des Viktor Frankl Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse in Wien.
leitet Prof. Böschmeyer die Europäische Akademie für Wertorientierte Persönlichkeitsildung in Salzburg und lehrt am ABILE Institut für Logotherapie an der Donau Universität in Krems.


--
© WerteAkademie Dr. Sibylle Meyer gGmbH, 2022
Impressum und DatenschutzAdminSuche